Tagespflege “ZUR ALTEN SCHULE“
20160812102551

Die Tagespflege ist ein (teilstationäres) Betreuungsangebot für ältere Menschen, die in ihrem Alltag Hilfe und Pflege benötigen und zu Hause wohnen bleiben möchten. Tagespflege ergänzt also die Versorgung durch Angehörige und ambulante Dienste. Heimaufenthalte werden dadurch vermieden oder deutlich weiter hinausgezögert.

Grundpflege
20140810000056

Zur Grundpflege gehören ausschließlich pflegerische Leistungen in den Bereichen Körperpflege, Ernährung und Mobilität. Es geht darum, den Pflegebedürftigen bei den täglichen Aufgaben zu unterstützen.

Behandlungspflege
20140810135935

Alle verordneten Leistungen Ihres Hausarztes die der Sicherung der ambulanten Behandlung dienen oder die notwendig sind, damit Sie nicht ins Krankenhaus müssen, bezahlt Ihre Krankenkasse. Wenn Ihr Arzt behandlungs-pflegerische Maßnahmen für erforderlich hält, diese verordnet und sie nicht durch Angehörige erbracht werden können, übernehmen wir als Vertragspartner aller Kranken- und Pflegekassen diese Leistungen gerne.
Zu diesem umfangreichen Gebiet gehören unter anderem:

Insulin Injektionen
Infusionen
Inhalationen
Kathetrisierungen
Versorgung bei PEG
Blutdruckmessungen
Blutzuckermessungen
Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen
Kompressionsverbände anlegen
Medikamentengabe
Medikamentenüberwachung
Versorgung von Trachealkanülen
Professionelle Wundversorgung
Professionelle Dekubitusversorgung
Anleitung zur Behandlungspflege
Absaugen der Atemwege

Verhinderungspflege
20140810140913

Manchmal brauchen auch pflegende Angehörige Hilfe bzw. eine Vertretung. Zum Beispiel bei Krankheit, Urlaub oder sonstigen Gründen.

Zusätzliche Betreuungsleistungen nach § 45 b SGBXI
20140810141239

Das Gesetz der Pflege- versicherung hat den Anspruch auf die so- genannten zusätzlichen Betreuungsleistungen mit dem Inkrafttreten des Pflegeweiterentwicklungs- gesetzes ab 01. Juli 2008 neu geregelt. Diese Betreuungsleistungen sind für pflege- bedürftige Menschen mit und ohne Pflegestufe geschaffen worden, die in ihrer Alltagskompetenz erheblich eingeschränkt sind.

Pflegeberatung nach § 37 Abs. 3 SGB XI
20140810141500

Pflegeberatungen sind Pflichtberatungen. Schon bei der Einstufung wird Ihnen mitgeteilt, dass sie regelmäßig die Pflegeberatungen nachweisen müssen, soweit Sie von Ihrer Pflegekasse Pflegegeld beziehen.

Hausnotruf
20140810141906

Der Hausnotruf bietet die Möglichkeit, im Bedarfsfall schnell per Knopfdruck Hilfe zu rufen. Es besteht aus einem Sender, der am Körper getragen wird und einer Basisstation mit Lautsprecher und Mikrofon.