Alle verordneten Leistungen Ihres Hausarztes die der Sicherung der ambulanten Behandlung dienen oder die notwendig sind, damit Sie nicht ins Krankenhaus müssen, bezahlt Ihre Krankenkasse. Wenn Ihr Arzt behandlungs-pflegerische Maßnahmen für erforderlich hält, diese verordnet und sie nicht durch Angehörige erbracht werden können, übernehmen wir als Vertragspartner aller Kranken- und Pflegekassen diese Leistungen gerne.

Zu diesem umfangreichen Gebiet gehören unter anderem:

 

  • Insulin Injektionen
  • Infusionen
  • Inhalationen
  • Kathetrisierungen
  • Versorgung bei PEG
  • Blutdruckmessungen
  • Blutzuckermessungen
  • Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen
  • Kompressionsverbände anlegen
  • Medikamentengabe
  • Medikamentenüberwachung
  • Versorgung von Trachealkanülen
  • Professionelle Wundversorgung
  • Professionelle Dekubitusversorgung
  • Anleitung zur Behandlungspflege
  • Absaugen der Atemwege