Zur Grundpflege gehören pflegerische, nichtmedizinische Leistungen in den Bereichen Körperpflege, Ernährung und Mobilität. Es geht darum, den Pflegebedürftigen bei den kleinen und größeren täglichen Aufgaben zu unterstützen. Zur Grundpflege im Sinne der Pflegeversicherung gehört:

Grundpflege im Rahmen der gesetzlichen Pflegeversicherung SGB XI:

 

Körperpflege

  • Waschen / Duschen / Baden
  • Mundplfege
  • Haar - und Nagelpflege
  • Rasieren / Kämmen
  • Hilfe bei der Blasen- und Darmentleerung
  • Wechseln von Hilfsmitteln zur Ausscheidung (beispielsweise Einlagen und Stomabeutel)
  • Betten
  • und vieles mehr

Ernährung

  • mundgerechte Zubereitung der Mahlzeiten
  • Aufnahme der Nahrung
  • Hauswirtschaftliche Versorgung

Mobilität

  • selbständiges Aufstehen und Zubettgehen
  • An- und Auskleiden
  • Gehen, Stehen
  • Treppensteigen
  • Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung (z.B. Arztbesuche, Behördengänge)

Hauswirtschaft

  • Einkaufen
  • Zubereiten von Mahlzeiten (Kochen)
  • Reinigen der Wohnung
  • Spülen, waschen
  • Wechseln der Wäsche und Kleidung
  • Beheizen der Wohnung